Pflanze des Monats September - Fächerahorn 'Bloodgood'

News

Pflanze des Monats September - Fächerahorn 'Bloodgood'

01Sep 2017

 

Der September steht für milde Tage und zarte Laubfärbungen, kurzum: eine langsame Einstimmung auf den Herbst. Passend dazu stellen wir den Fächerahorn ‚Bloodgood‘ vor, unsere Pflanze des Monats September.

Kaum ein Blattkleid ist so zart und filigran wie das des Fächerahorns, auch Japanischer Ahorn genannt. Mit seinen fein gefächerten Blättern und seinem zarten Wuchs strahlt er Ruhe und Harmonie aus und ist, ganz nebenbei, auch noch ziemlich pflegeleicht. Diese Eigenschaften machen sich nicht nur Liebhaber des japanischen Gartenstils zu Eigen. Mithilfe unserer Pflegetipps schafft der Acer palmatum ‚Bloodgood‘ ohne viel Aufwand eine besondere Atmosphäre auch in ihrem Garten!

 

Gewusst wie: Die richtige Vorbereitung bringt langjährige Freude

Der Fächerahorn ‚Bloodgood‘ gehört zu den Sträuchern und kann eine Höhe von 3-4m erreichen. Was die Bodenbeschaffenheit angeht, ist der Acer palmatum relativ tolerant. Er kann sowohl auf sandigen als auch auf lehmigen Böden gut anwachsen, solange sie aufgelockert und mit humus angereichert wurden. Auch bei dem pH-Wert ziert er sich nicht und verträgt saure bis neutrale und sogar leicht alkalische Standorte. Was dem Fächerahorn jedoch gar nicht gut bekommt ist Staunässe. Seine sehr feinen Wurzeln leiden bei einem stark verdichteten Boden schnell unter Sauerstoffmangel und sterben ab. Abhilfe kann hier Auflockern und eine Drainageschicht aus Kies schaffen.

Wird nun noch ein geschützter, sonniger bis halbschattiger Platz ausgewählt, werden Sie an diesem einzigartigen Zierstrauch ihre wahre Freude haben. Von Mai bis Juni blitzen zwischen den dunkel- bis schwarzroten Blättern kleine, zierliche Trugdolden mit cremefarbenen Kronenblättern hervor. Danach ziert die bekannte, Ahorn-typische Flügelfrucht den Fächerahorn, weniger groß und natürlich in Rot. Und was passiert mit einem roten Gehölz im Herbst? Ganz einfach, der Ton wird gewechselt. Während der Herbstmonate bekommt der Acer palmatum ein leuchtend rotes Blätterkleid.

 

Unser Pflegetipp: Weniger ist mehr

Der Fächerahorn ist nicht sehr schnitttolerant, weshalb er als freistehende Solitärpflanze eingeplant werden sollte. Falls doch einmal Einkürzungen in der Höhe oder Breite notwendig sind, sollten folgende Dinge beachtet werden:

- Der Fächerahorn verliert viel Pflanzensaft, weshalb er erst ab Herbst beschnitten werden sollte

- Neue Triebe wachsen aus dem jungen Holz, daher sollte für mehr Verzweigungen nicht bis auf das alte Holz herunter gekürzt werden (generell hat der Acer palmatum eher weniger üppige Verzweigungen)

- Längere Seitentriebe können zur Begrenzung des Breitenwachstums entfernt werden

Der Acer palmatum 'Bloodgood' ist in der Regel winterhart. Um jedoch eventuelle Kälteschäden bei unerwartet niedrigen Temperaturen zu vermeiden, sollte der Boden mit z.B. Stroh abgedeckt werden. Halten sie ihren Acer im Kübel, sollten sie diesen auch abdecken oder zum Überwintern in ein Gewächshaus stellen.