Pflanze des Monats Mai - Malus hybrida 'Evereste'

News

Pflanze des Monats Mai - Malus hybrida 'Evereste'

30Apr 2018

Es gibt verschiedene Arten von Zieräpfel, die alle ihren ganz eigenen Charme besitzen. In diesem Artikel richten wir unseren Blick auf die Sorte 'Evereste' und küren ihn zu unserer Pflanze des Monats Mai! Denn er ist eine besonders schöne, farbenfrohe und schmückende Pflanze, die Insekten und Vögel mit ihrer Blüte und ihren Zierfrüchten nährt.

Der Malus 'Evereste' blüht meist sehr üppig und bildet dabei weiße, schalenförmige und herrlich duftende Blüten, die von Anfang Mai bis in den Juni hinein leuchten.

 

Die Blüte des Zierapfels 'Evereste'

 

Die Knospen sind rosa, die Blätter intensiv dunkelgrün, eiförmig und am Rand gesägt. Im Herbst verfärben sie sich in ein sattes Gelb und bleiben meist bis nach dem ersten Frost am Gehölz. In der Herbstzeit bilden sich zudem leuchtend-rote Zierfrüchte, die in etwa. 2,5 Zentimeter groß sind und fest am Baum hängen.

 

Ein schöner, aufrechter Wuchs

 

Der Zierapfel 'Evereste' wächst ungefähr 40 – 70 Zentimeter pro Jahr und wird zwischen vier bis sechs Meter hoch und bis zu drei Metern breit. Seine Äste stehen breit aufrecht und hängen später über. Die Pflanze wächst als kräftiger Strauch oder kleiner Baum und ist vielseitig einsetzbar: als Solitär, Hecke oder Bogen.

 

Unkompliziert in Standort und Pflanzung

 

Bei der Standortwahl hat man nicht allzu viel zu beachten: Der 'Evereste' bevorzugt sonnige bis halbschattige Plätze. Staunässe verträgt er nicht, die hierzulande üblichen Winterfroste machen ihm dagegen nichts aus.

Gepflanzt werden sollte der Zierapfel im Frühling oder Herbst. Das Loch für den Wurzelballen sollte dabei doppelt so groß wie der Ballen selbst sein. Nach dem Pflanzen muss die Erde gut gewässert werden. Wenn die Aufzucht in einem Container erfolgt, kann das ganze Jahr über gepflanzt werden.