Pflanze des Monats Juni - der Gold-Blasenbaum

News

Pflanze des Monats Juni - der Gold-Blasenbaum

01Jun 2017

Sommerliche Frische und herbstliche Romantik vereint unsere Pflanze des Monats Juni – der Gold-Blasenbaum. Seine gold-gelbe Blütenpracht erstrahlt, im Gegensatz zu vielen anderen Bäumen, erst in den Sommermonaten. Dies macht die Blasenesche zu einem sehr beliebten Ziergewächs für Gärten und Parks.

 

Der Gold-Blasenbaum bringt Zierde und Farbe in ihren Garten

Ob als Baum oder Strauch ist dieses Gehölz oft mehrstämmig und erreicht eine Größe von 8-12 m. Die zart verzweigten Äste treiben ab Mai das gefiederte längliche Laub aus. Während diese Austriebe noch rot sind, nimmt das Blattkleid im Sommer ein schönes dunkelgrün an. Und dann folgt auch schon der nächste Farbtupfer, das gelbe Blütenmeer. An Rispen von bis zu 40 cm Länge saumen sich ab Juni viele kleine sonnengelbe Blüten. Diese sind zwar gerade mal 1 cm lang, aber dank dem dichten Wuchs in aufrecht stehenden Rispen eine wahre Pracht, an der sie sich bis in den August hinein erfreuen werden. Mit dem Herausbilden der Früchte im August steht ein erneuter Farbwechsel an.

Die Früchte der Koelreuteria paniculata [bot.] hängen als kleine Kapseln von den Zweigen herunter; daher auch der Name ‚Blasenbaum‘. Zunächst sind diese hellgrün und ziemlich unscheinbar vor dem grünen Blattwerk, doch werden sie im Herbst zum echten Highlight. Während die Blätter eine gelb-orange Herbstfärbung zeigen, werden die strahlend grünen Kapseln zu einer zartblättrigen bräunlichen Hülle, die drei kleine schwarze Samen umschließt. Diese vielen kleinen Lampions mitten im gelb-orangen Blätterkleid sorgen für eine gemütliche Herbststimmung, am Baum und in der Vase!

 

Aufwendige Färbung – Einfache Pflege

Koelreuteria paniculata sind sehr genügsame Gehölze. Die Blasenesche bevorzugt neutral bis leicht alkalische Böden und fühlt sich auch auf steinigen, kalkhaltigen Untergründen wohl. Auch Hitze und Kälte bringen sie so schnell nicht aus der Fassung. Da die Blasenesche ihren Ursprung in China hat, mag sie es warm und sonnig. Jedoch ist die pralle Sonne vor allem bei jungen Bäumen zu vermeiden (Beschattung kann hier Abhilfe leisten). Der Gold-Blasenbaum hat einen vergleichsweise niedrigen Wasserbedarf. Bei Hitzeperioden und anhaltender Trockenheit aber ist eine ausreichende Bewässerung natürlich unabdingbar. Ähnlich ist es im Winter. Koelreuteria paniculata sind generell winterharte Gehölze. Bei Temperaturen um -20°C jedoch sollten die Pflanzen umsichtig geschützt werden oder nach Möglichkeit drinnen überwintern.

Sind Sie wie wir hin und weg von dieser vielseitigen Zierpflanze? Über unseren Online-Pflanzenkatalog können sie den Gold-Blasenbaum noch heute in ihren Warenkorb packen. Wir lassen Ihnen umgehend ein Angebot zukommen und vereinbaren gemeinsam einen Pflanztermin.