Pflanze des Monats Dezember - Cornus alba 'Sibirica'

News

Pflanze des Monats Dezember - Cornus alba 'Sibirica'

01Dez 2017

 

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kälter und die Bäume haben ihre bunte Laubpracht verloren. Grau und braun sind die dominierenden Farben des Winters – doch unsere Pflanze des Monats, der Purpur-Hartriegel, bringt Farbe in Ihren Garten und das sogar im Dezember.

 

Ein Feuerwerk im Garten – das ganze Jahr über

Die Zweige des Cornus alba ‚Sibirica‘ leuchten das ganze Jahr über in einem kräftigen Rot, was vor allem unter einer dicken Schneedecke einen wunderbaren Kontrast gibt. Doch auch ohne Schnee ziehen seine purpurfarbenen Äste vor allem im Winter alle Blicke auf sich. Nicht minder auffällig und farbenfroh ist der Gelbholz-Hartriegel, Cornus stolonifera 'Flaviramea'. Wuchs und Standortansprüche gleichen denen des Purpur-Hartriegels, nur sind seine Zweige leuchtend gelb.

Im Frühjahr und Sommer schmückt sich dieser buschige Strauch mit einem üppigen Blätterkleid. Die Blätter sind leicht eiförmig und zugespitzt und haben ein saftiges Grün. Von Mai bis Juni verzieren Trugdolden voller zarter weißgelber Blüten diese Hartriegelsorte und geben zwischen der frischgrünen Belaubung ein wirklich schönes Bild ab. Später werden die feinen Blütendolden von kleinen weißen Beeren abgelöst. Im Herbst nehmen die Blätter eine wunderschöne gelb-rot-orange Sprenkelung an, welche die Farbpracht dieser Cornussorten abermals unterstreicht.

 

 

Ob rot oder gelb, als Solitär oder Hecke – Hartriegel brauchen nicht viel zum Glücklich sein

Der Purpur-Hartriegel ist ein wirklich genügsames Gewächs. Er verträgt sowohl leicht alkalische als auch schwach saure Böden und kommt gut mit den Extremen des Stadtklimas zurecht. Kurze Trockenperioden steckt er gut weg, wobei natürlich auf ausreichende Wässerung während der Sommermonate geachtet werden sollte. Dieser Hartriegel ist frosthart. Am wohlsten fühlt sich der Cornus sibirica in leicht feuchten und frischen Böden an sonnigen Standorten oder auch im Halbschatten. Ein starker Rückschnitt sorgt für knallige Neuaustriebe, im Alter jedoch sollten radikale Schnitte vermieden werden.